top of page
  • Maraki

Nähen lernen - Die besten Tipps für Einsteiger

Die gute Nachricht: Dein eigener Maßschneider zu werden, ist gar nicht so schwer. Mit ein bisschen Übung und dem richtigen Equipment könnt ihr euren Traum verwirklichen und werdet die Nähmaschine schon bald gar nicht ausschalten wollen. Unser Tipp: Lass dich von etwaigen Fehlversuchen am Anfang nicht entmutigen. Sieh das Erlernen deines neuen Lieblings-Hobbys als eine Reise an. Schon Lao Tzu, ein alter chinesischer Philosoph, sagte: 'Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem Schritt'. Ihre Nähreise wird eher mit einem Stich beginnen! Also mach den ersten Schritt und nähe los!

Das Equipment Selbst der begabteste Hobby-Couturier ist nichts ohne das richtige Equipment. Bevor es mit dem Nähen lernen beginnt, überprüft, ob ihr die grundlegenden Nähwerkzeuge habtr. 1. Nähmaschine Wenn du anfangen möchtest, brauchst du nur eine einfache Maschine, die die einfachsten Stiche nähen kann. Selbst erfahrene Näherinnen benutzen selten die ausgefallenen Stiche, die viele gehobene Maschinen haben. Aber trotz allem ist das ein super Highlight, wenn die Stiche dabei sind kann man später etwas spielerisch die Abschlüsse gestalten. Wähle eine Maschine in eurem Budget oder leiht euch eine, um es auszuprobieren.

2. Schere und Schneidewerkzeuge Eine scharfe Nähschere ist natürlich etwas kostenintensiver, aber ihr werdet auf jeden Fall zufriedener sein. Und eine Schere zum Schneiden von Papiermustern. 3. Nadeln und Garn


Informiert euch am besten welcher Garn zu eurer Maschine passt und habt ein paar Nadeln für eure Maschine als Reserve parat. Die Nähmaschinennadeln sollten zu Ihrem Stoff passen. Einsteiger tun sich am leichtesten, mit Baumwollstoff zu nähen. 4. Klammern oder Stecknadeln


Es gibt bestimmte Klammern für den Stoff, den wir gerne verwenden da keine unnötige Stiche im Stoff zurück bleiben. Natürlich kann man aber auch normale Stecknadeln nutzen, man sollte aber achten den Stoff nicht zu beschädigen. 4. Stoff Es gibt unendlich viele Stoffarten zur Auswahl, für Anfänger näht sich Baumwolle sehr leicht. Dies ist ein leichter bis mittelschwerer Stoff aus 100 % Baumwolle, der glatt und wirklich einfach zu nähen ist. Haltet euch von Polyester, Seide, Samt, Spitze und allem Ausgefallenen vorerst fern, bis man etwas Erfahrung gesammelt hat. 5. Ein Schnittmuster zum Nähen Bei den meisten Schnittmustern gibt es die Hinweise wie „leicht“ man diesen Schnitt nähen kann. Am besten richtet ihr euch danach, oder man fängt mit etwas leichtem wie einem Kissen an.


Kein "Nähen für Anfänger"-Guide wäre vollständig ohne einen Tipp zur Fehlersuche. Wenn ihr Probleme mit eurer Nähmaschine habt, verzweifelt nicht, schlagt einfach die Tipps zur Fehlerbehebung nach. Aber auch Fehler sind wichtig um daraus zu lernen.




14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page