top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Maraki

§ 1 Geltungsbereich, Anbieter und Begriffsbestimmungen

 

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, welche Verbraucher (§ 13 BGB) oder Unternehmer (im Folgenden: Käufer) über den Online-Shop  von Maraki Stoffe und Kinderbekleidung:  durchführen

 

Maraki

Inhaber: Maria Gerikoglou

Adresse:  Dörnweg 23, 65760 Eschborn, Deutschland

Festnetz: 061969729072

Fax: 061969729071

Mailadresse:: mariagerikoglou@gmail.com

 

Beschwerdeverfahren via Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS): http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. 

 

(2)  Alle zwischen den Käufern und Maraki im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen AGB.

 

(3)  Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der AGB.

 

(4)  Abweichende Bedingungen der Käufer akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.

 

(5) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

 

§ 2 Vertragsschluss

 

 

(1) Beim Verkauf über Maraki gelten von der Verkaufsplattform Maraki festgelegten AGB. Die Maraki zum Vertragsschluss und der Abwicklung können über https://www.dein-pelz.de/de/content/3-agb abgerufen werden. 

 

(2) Alle Produktdarstellungen dienen zur Abgabe eines Angebotes durch den Käufer (Invitatio ad offerendum). Mit Anklicken von „Kostenpflichtig bestellen“ gibt der Käufer sein verbindliches Kaufangebot ab.

 

(3) Maraki nimmt das unter Absatz 1 genannte Angebot durch

 

a.  den Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder

 

b.  durch die Auslieferung des bestellten Artikels innerhalb von 3 Tagen

 

c.   die Auslieferung für individuell angefertigte Produkte innerhalb von 14 Tagen

 

an.

 

(4) Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung des Käufers erfolgt durch eine automatische Mail unmittelbar nach Zugang der Bestellung bei Maraki. Diese Bestätigung des Zugangs stellt keine Vertragsannahme durch Maraki dar.

 

(5) Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen sind nur gültig, wenn Maraki diese schriftlich bestätigt.

 

 

 

 

 

§ 3 Preise

 

Sämtliche ausgewiesenen Preise sind spezielle Online-Preise. Diese gelten ausschließlich bei einer Bestellung über das Internet. Die von Maraki genannten Preise enthalten ggfls.

 

a.  die jeweils gültige deutsche gesetzliche Mehrwertsteuer und ggfs.

 

b.  sonstige Preisbestandteile und

 

c.  verstehen sich immer zzgl. eventuell anfallender Versandkosten.

 

§ 4 Versand und Versandkosten

 

(1) Maraki versendet grundsätzlich innerhalb Deutschlands und in alle Länder der EU sowie in die Schweiz. Jeglicher Versand erfolgt grundsätzlich versichert. Auf individuelle Anfrage versendet Maraki nach eigenem Ermessen auch außerhalb der in Satz 1 genannten Länder.

 

(2) Die Versandkosten für ein Paket innerhalb Deutschlands betragen z.Z. 3.90  Euro (DHL / Deutsche Post) Der Versand ins Ausland kostet ab 12.00 Euro (DHL / Deutsche Post) Die jeweils entstehenden Kosten  werden im Bestellprozess genau dargestellt und sind immer vom Käufer zu tragen.

 

(3) Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen ggfls. zusätzliche Zölle und Gebühren an, welche vom Käufer zu tragen sind. Weitergehende Informationen zu  Zöllen und Gebühren erhält der  Käufer direkt bei der jeweils für ihn persönlich zuständigen Zoll- und/oder Finanzbehörde.

 

§ 5 Zahlungsbedingungen

 

Die Zahlung an Maraki kann wahlweise per Vorkasse und PayPal erfolgen. Außerdem ist die Online-Zahlung per Kreditkarte via Paypal möglich.

 

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt

 

Die Artikel bleiben bis zum Zeitpunkt der vollständigen Zahlung im Eigentum von Maraki. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung  nicht gestattet. Ist der Käufer Unternehmer gilt der verlängerte Eigentumsvorbehalt.

 

§ 7 Widerrufsbelehrung (Gilt nur für Verbraucher)

 

(1)  Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

 

Maria Gerikoglou,

Dörnweg 23

65760 Eschborn

 

Festnetz für Widerruf: 061969729072

Fax Hotline: 061969729071

Email: mariagerikoglou@gmail.com

 

 

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Widerrufsfolgen:

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

 

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns,

 

Maria Gerikoglou,

Dörnweg 23

65760 Eschborn

 

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

 

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweisen der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

(2) Das vorgenannte Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren[B1] ,

 

a. die individuell nach den Spezifikationen des Käufers angefertigt werden und/oder

 

b. eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Käufers zugeschnitten sind und/oder

 

c. bei denen unser Hygienesiegel  gebrochen wurde § 312 g Abs. 2 Nr. 3 BGB.

 

(3) Bei Durchführung des Rückversandes sind Beschädigungen und Verunreinigungen möglichst zu vermeiden, sofern notwendig auch durch schützende Umverpackung. Weiterhin ist mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden zu sorgen, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.

 

(4) Die Artikel sind als frankiertes Paket zurück zu senden und der Einlieferungsbeleg ist zur Sicherheit des Kunden aufzubewahren.

 

(5) Die in Absatz 3 und 4 genannten Modalitäten sind keine Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechtes.

 

§ 8 Gewährleistung

 

(1) Die Ansprüche des Käufers wegen Mängel der Sache (Neuware) verjähren entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen in zwei Jahren ab Lieferung der Sache.

 

(2) Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei gebrauchten Sachen beträgt zwölf Monate.

 

(3) Im Gewährleistungsfall hat sich der Käufer schriftlich an Trendfurs zu wenden - per Brief, Email oder Fax. Der Zeitpunkt des Gewährleistungsbeginns ist vom Verbraucher durch Rechnungskopie oder Kaufbestätigung nachzuweisen.

 

(4) Die Übersendung der mangelhaften Ware ist nur nach vorheriger Rücksprache mit Trendfurs zulässig. Bei Rücksendungen ohne vorherige Abstimmung ist Trendfurs berechtigt, die Annahme der Sendung zu verweigern. Die Rücksendung der Ware hat als versichertes Paket mit dem vorgefertigten Retoure-Schein, der ihnen per mail von Trendfurs übersandt wird, zu erfolgen. Die dabei anfallenden Rücksendekosten trägt der Käufer. Bei tatsächlich vorhandenen Mängeln werden dem Käufer diese Kosten von Trendfurs erstattet.

 

(5) Der Käufer einer mangelhaften Sache kann zunächst nur die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache im Rahmen der Nacherfüllung verlangen. Trendfurs hat das Recht die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn diese Art der Nacherfüllung für Trendfurs nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; auch diese kann der Verkäufer wegen unverhältnismäßiger Kosten verweigern.

 

(6) Liefert der Trendfurs zum Zweck der Nacherfüllung eine mangelfreie Sache, hat der Käufer die mangelhafte Sache herauszugeben.

 

(7) Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern. Entscheidet sich der Käufer für den Rücktritt vom Vertrag, hat er die mangelhafte Sache zurück zu gewähren und Wertersatz für die gezogenen Nutzungen zu leisten. Für die Ermittlung des Wertes der Nutzungen kommt es auf die zeitanteilige lineare Wertminderung im Vergleich zwischen tatsächlicher Gebrauchsdauer und voraussichtlicher Gesamtnutzungsdauer an.

 

(8) Mängelansprüche des Käufers sind generell ausgeschlossen

 

a. für konstruktionsbedingte Mängel bei Sonderanfertigungen, die nach Vorgaben des Käufers hergestellt worden sind

 

b. für Schäden, die auf natürlichem Verschleiß oder auf unsachgemäßer Behandlung beruhen

 

c.  für branchenübliche Abweichungen in den Maßen, der Form sowie für nicht behebbare, z.B. in der Natur des Materials liegende Farbabweichungen und für genaue Übereinstimmung mit Farbmustern und zuletzt

 

d.  sofern es sich um Ware handelt, die in der Artikelbeschreibung bereits mit diesem Mangel / diesen Mängeln beschrieben wurde.

 

4. Haftung

 

(1) Wir haften uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen. Darüber hinaus haften wir uneingeschränkt für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften umfasst werden sowie im Fall der Übernahme von Garantien.

 

(2) Bei einer Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten, also solchen Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, haften wir auch für einfache Fahrlässigkeit, jedoch nur bis zur Höhe des vertragstypisch vorhersehbaren Schadens. Ansprüche auf entgangenen Gewinn, aus Schadensersatzansprüchen Dritter sowie auf sonstige mittelbare und Folgeschäden können nicht verlangt werden, es sei denn, ein von uns garantiertes Beschaffenheitsmerkmal bezweckt gerade, den Kunden gegen solche Schäden abzusichern.

 

(3) Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

 

§ 9 Schlussbestimmungen

 

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN Kaufrechtes - sofern nicht Verbraucherschutzregelungen anderer Staaten der Verwendung des deutschen Rechtes entgegenstehen. Sofern der Kunde Unternehmer ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis Frankfurt am Main. Die Vertragssprache ist deutsch.

 

AGB Stand Juli 2017

bottom of page